Rückblick 2017 – Ein Neuanfang und die Entstehung meines neuen Traumgartens

Januar

Wir wohnten noch in unserem  Haus in Eckental. Bald würden wir in unser neues Haus umziehen. Die ersten Umzugskartons wurden gepackt. Oh Gott, es war furchtbar, was sich so alles angesammelt hat in 28 Jahren. 

Erinnerungen an meine alten Gartenträumereien im Dauerfrost.

Februar

Immer noch Umzugskartons packen. Vieles wird aussortiert und an Bedürftige weitergegeben. Ein wenig traurig war ich schon, weil ich meinen eingewachsenen Garten zurücklassen musste, auch wenn ich wusste, dass ich in Zukunft ein viel größeres Grundstück zur Verfügung hätte. Der gesamte Garten muss nur neu angelegt werden. Einige Pflanzen,  an denen ich besonders hing, wurden ausgegraben und in unserem neuen Garten bis zur Pflanzung an schattigen Stellen eingeschlagen. 

Geschafft ! Ende des Monats war es soweit, wir zogen in unser neues Haus auf mein so geliebtes Elterngrundstück. 

So sah es aus 

img_88101

– für mich stand fest: Es muss so schnell wie möglich, wenigstens ein Teil Garten entstehen.

März

Die Arbeiten für die Trockenmauern begannen. Einige Tonnen hatten wir selbst verarbeitet, jedoch es waren Dimensionen, die wir nicht allein bewältigen konnten. 

Meine Familie konnte sich die Gestaltung mit den Trockenmauern nicht vorstellen.  Ich hatte eine genaues Bild vor Augen und war sicher, dass es uns gefällt

Meine geliebten Lenzrosen, die ich aus meinem Garten mitgenommen hatte, blühten schon in voller Pracht, aber sie mussten noch eine Weile ausharren, bis sie ihren Platz bekommen würden.

April

Ende des Monats waren die Trockenmauern und die Treppen fertiggestellt. Unvorstellbar -knappe 20 Tonnen an Muschelkalk wurden verbaut.

Der Humus wurde verteilt und das Granitpflaster, welches 1 Jahr unter einer Mineralbetonschicht geschützt verborgen war, kam wieder zum Vorschein.

 

Mai

Endlich war es soweit – meine vielen zwischengeparkten Pflanzen konnte ich einpflanzen. Viele der Frühlingsblüher waren schon verblüht.  Einige Besuche in der Staudengärtnerei und in der Baumschule und ich konnte loslegen mit dem Pflanzen. 

Für meine zwischengelagerten, teils stattlichen Bäume, Sträucher und Stauden war es höchste Zeit. Meine Weidenblättrige Birne und auch eine Buche von meinem Buchenbogen hatten die Umpflanzaktion nicht gut verkraftet. Sie kümmerten das ganze Jahr. Mal sehen, ob sie sich nächstes Jahr erholt haben.

Juni

Die Pflanzen hatten sich in den ersten Wochen schon erstaunlich gut entwickelt.  

Meine „Pauls Himalayan Musk“, die ich vor 5 Jahren in den alten Apfelbaum wachsen ließ, ist zwar von Aushub belagert, blühte aber überreich.

Juli

Kaum zu glauben, dass die Trockenmauer erst vor 8 Wochen angelegt wurde. Als wäre der Garten explodiert. Das Wetter war ideal. Gute Erde und schönes Wetter hatten dazu beigetragen. 

Sonne von früh bis spät, dazwischen spenden die großen Eichen ein wenig Schatten, so gefiehl es den Rosen und Stauden,

genauso wie meinen Geranien

August

Es war ein sehr schöner August. Wie in den vorhergehenden Monaten, konnten wir viele schöne Abende auf unserer Terrasse verbringen.

In meinem Präriebeet fühlen sich viele Insekten wohl. Den ganzen Tag fliegen Bienen, Hummeln, Taubenschwänzchen und viele verschiedene Schmetterlinge von Blüte zu Blüte.

Traumhaft entwickelt haben sich auch meine Kübelpflanzen. Diese Bedingungen konnte ich ihnen in meinem letzten Garten nicht bieten.

September

Der Schattenstunden durch die hohen Eichen wurden mehr. Das Wetter war auch nicht berauschend, immer wieder Regen war an der Tagesordnung. 

Mit der Entwicklung meiner bisherigen Beete bin ich trotzdem sehr zufrieden. 

Alle Pflanzen sind super angewachsen. Allerdings gab es einen kleinen Rückschlag.

Der Buchsbaumzünsler hat auch meine Buchse „zum Fressen gerne“.

Ob sie aus meinem Garten verbannt werden, entscheidet sich dieses Jahr.

Oktober

Es gab viele Sonnenstunden und es war Pflanzzeit für die Blumenzwiebeln. Dieses Jahr konnte ich mich wirklich austoben, was das Aussuchen und Pflanzen der Frühlingsblüher anging. Ich kann es eigentlich gar nicht erwarten, bis die ersten Frühlingsboten ihre Blüten öffnen.

Schönes Wetter und es wurde noch kräftig geblüht.

November

Wunderschöne Herbstfärbung auch noch im November. Es gabe den ersten leichten Frost.

Total verliebt bin ich in unser Vogelfutterhaus. Mein Mann hat es in ein mehrstöckiges Vogelfutterhochhaus umgebaut. Aufgrund des großen Vogelansturms und der vielen Eichhörnchen haben wir jetzt ausreichend viel Futterstellen. Jeden Tag ein wunderschönes Schauspiel.

IMG_7543

Dezember

Der Garten hatte auch im Dezember seinen Reiz.

2017 war ein ereignisreiches Jahr für mich.

Besonders viel Freude habe ich am Bloggen, mit dem ich dieses Jahr eigentlich erst so richtig begonnen habe .Ich bedanke mich bei meinen Lesern für die lieben Kommentare auf meine Posts und  ich freue mich auch schon auf eure interessanten Beiträge im kommenden Jahr.

Für das Jahr 2018 wünsche ich euch viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und wenn ihr möchtet, könnt ihr mich bei meiner weiteren Gartengestaltung begleiten,

Ich würde mich freuen

Eure Marina

verlinkt mit Gartenwonne

20 Gedanken zu „Rückblick 2017 – Ein Neuanfang und die Entstehung meines neuen Traumgartens

  1. Ich kann es wirklich nicht fassen, wie sich Dein Garten in dieser kurzen Zeit entwickelt hat! Die ersten Bilder zeigen besonders eindrucksvoll, dass da ja vorher einfach NICHTS war! Wenn man Deinen neuen Garten so sieht, würde man niemals auf die Idee kommen, dass er erst vor kurzem angelegt wurde! Wirklich großartig!
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein wundervolles Gartenjahr 2018! Ich freue mich schon auf Besuche in Deinem Traumgarten!
    Viele Grüße von
    Margit

    Gefällt mir

  2. Wenn man deine Beete so sieht, möchte man gar nicht glauben, dass die noch so jung sind.
    Was für eine tolle Idee mit den Mauern.

    Ich bin gespannt, wie dein Garten sich weiter entwickelt.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch wünscht Steffi aus der Holledau

    Gefällt mir

    • Die Mauern mussten wir errichten, da sonst das Gefälle zu stark gewesen wäre. Der gesamte Garten liegt am Südhang. Bei meinen Eltern war nur ein Teil Garten (der fiel den Bauarbeiten zum Opfer) das andere war alles Wiese und schwer zu bewirtschaften. Terrassieren ist die beste Möglichkeit dem ganzen Herr zu werden.
      Dir einen guten Rutsch und ein glückliches Neues Jahr.
      Liebe Grüße
      Marina

      Gefällt mir

  3. Hallo Marina,
    Danke, dass Du uns folgst. Dein Garten sieht ja schon hervorragend aus. Wir haben auch einen Hanggarten, der eine Herausforderung ist, aber auch interessanter als ein ebener Garten. Viele Natursteine zur Abstützung haben da ihren besonderen Reiz.
    Einen guten Rutsch
    Susanne und Hans

    Gefällt mir

  4. Liebe Marina,
    es ist wirklich beeindruckend zu sehen, in welcher rasanten Geschwindigkeit sich dein neu angelegter Garten entwickelt hat. Die Trockenmauern waren wirklich eine tolle Idee, die Pflanzen scheinen sich pudelwohl zu fühlen.
    Liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Marina,
    herrlich und große klasse, wie sich dein Garten in nur einem Jahr entwickelt hat…man könnte meinen, dass er schon ein paar Jährchen existiert. Die Trockenmauern sind eine Wucht und überhaupt gefällt er mir von der Gestaltung ausgesprochen gut. Danke für deinen wundervoll bebilderten Jahresrückblick.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein frohes und gesundes Neues Jahr.
    Liebe Grüße von Marita

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo Marina,
    das war ja ein richtiger Kraftakt. Aber die Arbeit mit den vielen Steinen und Mauern hat sich gelohnt. Wunderschöne Bilder von einem jungen, lebendigen Garten.
    Ich wünsche dir ein frohes, gesundes und friedliches neues Jahr. und weiterhing viel Erfolg und Freue in deinem prächtigen Garten
    Liebe Grüße,
    Anette

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Marina,
    das sind sooo herrliche Eindrücke, die Du uns mit Eurem wunderschönen Garten vermittelst!!!
    Was habt Ihr in diesem Jahr geleistet!!! Fast unglaublich!!! Mein volle Bewunderung schlägt Dir entgegen!!!
    Für Deine Weidenblättrige Birne und auch für die Buche aus Deinem Buchenbogen drücke ich für 2018 ganz fest die Daumen!!!
    Jetzt wünsche ich Euch ein wundervolles neues Jahr und viele genussreiche Stunden im Gartenparadies!
    Alles Liebe
    Heidi

    Gefällt mir

  8. Liebe Marina, Dein Garten ist einfach ein Traum! Richtig zum Verlieben. Ich denke, diese Gartensaison werde ich auch wieder mehr nutzen können als die letzte. Ein paar Projekte warten ohnedies auf ihre Umsetzung. Zeit zum Überlegen hatte ich ja genug. Ich gratuliere Dir ganz herzlich, dass Du Oma geworden bist. Vielen herzlichen Dank für Deine Glückwünsche und ein gutes Neues Jahr.

    LG Kathrin

    Gefällt 1 Person

  9. Liebe Marina,
    Ich bin auch ziemlich sprachlos, dass in so kurzer Zeit schon ein komplett neuer Garten entstanden ist. Die Terrassierung ist wunderbar gelungen und die Steine passen gut in die fränkische Landschaft. Ich hätte mir auch eine Entfernung, wie Eckental-Uttenreuth beim Umzug gewünscht. Leider musste ich den Großteil meiner Pflanzen im alten Garten zurück lassen. Daher geht es hier nicht ganz so schnell vorwärts. Aber ich war mit dem ersten Jahr auch schon ganz zufrieden.
    LG Sigrun

    Gefällt mir

    • Liebe Sigrun,
      ja da hast du schon recht. Wenn die Entfernung größer gewesen wäre, überlegt man sich solche Umpflanzaktionen. Mir geht es auch nicht schnell genug voran. Es lag glaub ich schon auch wesentlich daran, dass es große Stauden waren, die ich einpflanzen konnte und ich habe hier eine tolle Erde.
      Ich freue mich schon darauf, bald einen anderen Gartenbereich anzufangen zu gestalten.
      Dir noch eine schöne Woche.
      LG Marina

      Gefällt mir

  10. Hallo liebe Marina,
    Ich bin ganz begeistert, wie schon dein neuer Garten geworden ist. Es ist faszinierend zu sehen wie wunderbar alles gewachsen ist, da mag das Wetter schon mitgeholfen haben aber ich glaube ganz fest daran das auch die Pflanzen es spüren ob in einem, ein Gärtnerherz schlägt. Die Trockenmauern sehen super aus und passen ganz wunderbar in das Gelände deines Gartens. Ich weiß wie viel Arbeit dahinter steckt , da wir ja letztes Jahr selbst eine Trockenmauer bei uns gebaut haben übrigens mit den gleichen Steinen, ich liebe diesen Muschelkalk. Eine tolle Sache nochmal einen Garten neu anzulegen, ich bin schon ganz gespannt wie es weiter geht und werde in Zukunft auf jeden Fall mal öfters bei dir reinschauen.
    Liebe Grüße Saskia

    Gefällt mir

    • Schön das dir mein Garten gefällt. Es ist ja erst ein kleiner Teil der fertig ist und wir sind auch nicht mehr ganz so jung.
      Aber vielleicht darf ich mir auch nicht so viel vornehmen. Es dauert mir halt alles zu lange 😊liebe Grüße Marina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Vogelknipser

Ich bin oftmals mit meinem WOMO und meiner Kamera unterwegs zu den Naturschutzgebieten. Als Natur- und Tierliebhaber geht dabei nichts ohne meine Kamera. Besonders begeistert mich die Vogelwelt. Darum nannte ich meinen Blog ... Vogelknipser.

Bergblumengarten

Naturnahes Gärtnern in Franken

erfreulichkeiten

Just another WordPress.com site

Biene und Vogel

Eine Fotoseite zu Natur- und Umweltthemen

Gartenzauns Blog

Garten ❀ Natur ❀ Fotografie

pflanzart

vom Gestalten mit Pflanzen

Landgeflüster

Leben auf dem Lande, der Michelmann und ich

Garten - Träume und Räume

Zeitreise durch unser Gartenjahr

%d Bloggern gefällt das: