Ein Platz an der Sonne

Der größte Teil unseres Gartens ist den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt – ideal für Pflanzen die Sonne, Hitze und Trockenheit lieben.

Auf dem oberen Teil unseres Grundstücks und an dem Hang am Treppenaufgang finden solche Pflanzen ideale Bedingungen. Gerade am Hang, in der Erdschicht über dem  Sandstein und Fels fühlen sie sich wohl.

Da ein Teil vor dem Haus auch in der vollen Sonne liegt, habe ich dort für ein Kies-/Präriebeet den nährstoffreichen und durchlässigen Boden mit Sand und Kies vermischt und ihn damit abgemagert. Die Mulchschicht in dem Kies-/Präriebeet aus feinem Kies/Splitt werde ich erst dieses Jahr ausbringen, nachdem ich evtl. aufgegangene, unerwünschte Unkräuter entfernt und noch weitere Stauden gepflanzt habe.

Letztes Jahr im Mai bepflanzt, haben sich die ausgesuchten Stauden den Sommer über hervorragend entwickelt.

Kies- oder Präriegärten sind absolut pflegeleicht und das ganze Jahr attraktiv. Ein Paradies für Hummeln, verschiedene Bienenarten, Schmetterlinge und Falter. Besonders wohl fühlen sich hier auch die Eidechsen.

Folgende Pflanzen kann ich bestens empfehlen

Purpur-Kugellauch – Allium aflatunense ‚Purple Sensation‘

 Blütenbälle mit einem Durchmesser von 10 cm schweben über den Beeten. Sie setzen attraktive Akzente in jedes Beet. Eine Bienenweide!

Ich pflanze die Zwiebeln in die Mitte der Beete, damit das früh einziehende Laub von den austreibenden Stauden verdeckt wird.

Duftnessel – Agastache rugosa „Black Adder“

Wunderschöne mannshohe Duftstaude mit sehr dunkellila Blütenkerzen, die zahlreiche Schmetterlinge und Falter, genauso wie verschiedene Bienenarten anzieht. Die Duftnessel blüht überreich, ist sehr standfest und duftet nach Süßholz. Sie sieht auch verblüht noch sehr schön aus und ist im Winter ein ansprechender Blickfang.

Patagonisches Eisenkraut – Verbena bonariensis

Wunderschöner Bienen- und Schmetterlingsmagnet. Ich habe schon überall neue Sämlinge entdeckt.

Purpur-Leinkraut – Linaria purpurea

Sät sich gut aus. 

Hohe Fetthenne „Matrona“ – Sedum Telephium-Hybride „Matrona“

Dunkle Stiele und grün-purpurne Blattfärbung. Insekten- und Bienenweide!

Mittelmeer-Wolfsmilch – Euphorbia characias ssp. Wulfenii 

Nur für geschützte Standorte. Sie hat sich prächtig entwickelt. Letztes Jahr erst gepflanzt – Freue mich auf die Blüte dieses Jahr.

Großer Reiherschnabel – Erodium x hybridumIMG_00441

Sie denken, dass dann kein Unkraut aufkommt. Ein Trugschluss!

Weiße Königskerze – Verbascum nigrum „Album“

Traumhaft schöne Bienen- und Insektenweide.

Mönchspfeffer – Vitex agnus-castus

IMG_1018

Eine alte Heil- und Färbepflanze. Eine Insektenweide.

Tauben-Skabiose – Scabiosa columbaria „Butterfly Blue“Purpur-Kugellauch

Die Blüten ziehen Schmetterlinge und Bienen magisch an. Reichlich Nahrung für Bienen und Schmetterlinge.

Kaukasus-Gamander – Teucrium hircanicum „Paradise Delight“

Extrem lange Blütezeit. Bienen und Hummeln lieben ihn

Berg-Lauch – Allium senescens

Eine wunderschöne Bienenweide.

Muskatellersalbei – Salvia sclarea 

IMG_0202

Er hat mehrere Wochen wunderschön geblüht. (ich hatte ihn vor Jahren bei meinen Eltern schon mal gepflanzt – dies ist ein Sämling den ich letztes Frühjahr oben am Hang entdeckt habe. Eine 2-jährige Staude mit spektakulären Blütenständen.

Spanisches Gänseblümchen – Erigeron karvinskianus

Ein Pflänzchen für einen vollsonnigen Standort, das ich nicht mehr missen möchte. Ein Dauerblüher von Ende Mai bis zum Frost. Es hat sich reichlich ausgesät. Sie bevorzugt nährstoffreiche nicht zu schwere Böden.

Für den Frühling hatte ich vergangenen Herbst verschiedene Blumenzwiebeln wie Wildtulpen,  Allium, Präriekerzen, Narzissen und Iris reticulata gesetzt.

Ich bin schon gespannt, wie die Beete aussehen, wenn diese Frühlingsblüher ihre Blüten öffnen.

Das dauert aber noch etwas, so wie es momentan aussieht. Ich habe mir mit einem Tulpenstrauß ein wenig Frühling ins Haus geholt.

Euch allen einen schönen Sonntag 

Bis bald

Marina

Dieser Beitrag ist verlinkt mit dem Gartenglück

Gartenglück250

und mit den Holunderblütchen

32 Gedanken zu „Ein Platz an der Sonne

  1. Danke für die tollen Bilder, da kommt man richtig in Stimmung! 😃 Die weiße Königskerze ist ja ein Traum! In meinem Garten würden sich viele von den Pflanzen nicht so wohlfühlen, er ist ziemlich feucht.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  2. Toll! Einige dieser Pflanzen wachsen auch auf meinem kräftigen Lehmboden! Matrona hat sich allerdings wieder verabschiedet! Sie hat sich bei mir als Mimöschen herausgestellt. Die ganz einfache Sorte wächst dagegenund wie Unkraut!
    Viele Grüße von Margit

    Gefällt mir

    • Ich habe die Erfahrung auch gemacht, dass die Fetthennen keine undurchlässigen Böden mögen. Da fallen sie auch auseinander. Leider. Aber die einfache Sorte ist auch schön und die Bienen mögen diese genauso.
      LG Marina

      Gefällt mir

  3. Eine tolle Auswahl hast Du da zusammengestellt. So herrlich bunt und viele Anziehungspunkte für Bienchen und Co. Das Eisenkraut ist sehr interessant und wird vielleicht auch noch in meinem Garten einziehen, wenn wir noch ein freies Plätzchen finden. Fettehenne ist natürlich ein Muss und ein wahrer Bienenmagnet. Toller Beitrag! Danke für die vielen schönen Fotos. LG und schönen Sonntag.

    Gefällt mir

  4. Liebe Marina,
    so ein toller Bericht mit vielen schönen Bildern! Du hast sehr geschickt alle diese Pflanzen ausgesucht und nicht nur wegen des mageren trockenen Bodens, sondern auch farblich. Das gefällt mir so gut. Kugellauch, Eisenkraut, Fetthenne, Skabiose, Spanisches Gänseblümchen sind Stauden, die ich auch im meinem Garten genieße. Das Spanische Gänseblümchen habe ich auch letztes Jahr im Garten gepflanzt und gesehen, dass es sich gut ausgesamt hat. Das freut mich.
    Liebe Grüße
    Loretta

    Gefällt mir

    • Liebe Loretta,
      Von dem spanischen Gänseblümchen kann ich auch gar nicht genug haben. Gerade an unseren Hängen finde ich bestimmt noch Stellen wo es Platz findet und in deinem schönen Garten ist es bestimmt genauso.
      LG Marina

      Gefällt mir

  5. Liebe Marina,
    wunderbare Sommereindrücke hast du festgehalten…grad heute bei dem Usselwetter ist dein Post Balsam für die Seele. Agastachen, ob Black Adder oder Blue Fortune, sind hier nur kurzlebig, aber ich vermisse sie schon. Das Spanische Gänseblümchen ist dagegen schon mehr als aufdringlich 😉 und wird immer in seine Schranken verwiesen, Lein und Verbena bon. dagegen führen sich hier manierlich auf. Der Gamander gefällt mir sehr…als Buchsersatz wird er ja auch favorisiert, doch dann müssten die schönen Blüten regelmäßig abgeschnitten werden. Im Frühjahr schau ich mal, ob überhaupt noch Platz ist. 😉
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag, Marita

    Gefällt mir

  6. Hallo Marina
    wie ich sehe, sind wir mit der Staudenauswahl auf einer Wellenlänge. Fast alle von Dir aufgeführten Stauden haben auch in unserem Garten einen Platz gefunden. Die Verbene hat am Anfang etwas „gezickt“ und kam nicht über den Winter,da wollten wir schon auf die Pflanze verzichten. Wir haben`s aber zum Glück nochmal probiert und siehe da, wenn Standort,Boden usw. stimmt klappt`s auch.Zur Zeit stehen wir voll auf Wolfsmichgewächse. Ich könnte hier stundenlang erzählen😅🤣.Hat mich gefreut in dieser Jahreszeit so einen tollen Post zu lesen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Susanne und Hans

    Gefällt mir

  7. Mit den Agastachen liebäugele ich schon lange, habe aber irgendwie noch nie diesem Drang nachgegeben. Warum blos, sie sieht so schön aus auf Deinen Fotos, gerade in dieser kräftig dunklen Farbe, das hat man ja nicht so oft. Ein tolles Beet ist das geworden, gefällt mir ganz ausgezeichnet. Danke für die ausführliche Erläuterung. LG Marion

    Gefällt mir

  8. …sehr interessant, liebe Marina,
    ich habe mir gleich eine Notiz auf meinen Gartenzettel gemacht…diese hohe Duftnessel würde noch gut passen, von dem anderen habe ich vieles auch schon…den Frühling hole ich mir jetzt auch schon ins Haus, sogar aus dem Garten, da waren die Forsythie und der Ranunkelstrauch schon so knospig, dass ich kleine Zweige abgeschnitten und rein geholt habe, jetzt erfreuen sie mich hier mit ihren gelben Blüten…

    liebe GRüße Birgitt

    Gefällt mir

  9. Liebe Marina,
    so ein Präriegarten würde mir auch gefallen. Ich mag solche zarten Blumen sehr. Vielleicht finde ich noch ein Plätzchen in meinem Garten, wo ich diese Idee umsetzen kann, mal sehen.
    Liebste Grüße und noch einen schönen Faschingssonntag,
    Christine

    Gefällt mir

  10. Hallo Marina,
    was für schöne Pflänzchen hast Du da in Deinem Garten! Einige davon wachsen auch bei mir. Vom Kugellauch kann ich auch nicht genug davon haben. Das spanische Gänseblümchen sollte ich mal ausprobieren, allerdings ist unser Gartenboden ziemlich lehmig. Ob es da wohl wächst?
    Dein Kommentar zu meinem Schneepost ist übrigens angekommen.
    LG Sigrid

    Gefällt mir

  11. Liebe Marina,
    deine Auswahl an Sonnenkindern gefällt mir ausgesprochen gut. Damit sieht dein Beet sicher das ganze Jahr über toll aus. Mein Garten hat eher eher eine feuchtere Natur, aber wenn ich mal ein Kiesbeet plane würde ich auch viele deiner Favoriten dafür verwenden. Könnte mir dazu auch noch die Purpur-Witwenblume (Knautia macedonica), Blauen Stauden-Lein (Linum perenne) und Reiher-Federgras (Stipa barbata) sehr gut vorstellen. Aber da könnte man viel ausprobieren. Bin schon ganz gespannt wie sich das Beet weiter entwickelt.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Theresa

    Gefällt mir

    • Liebe Theresa,
      Das Reiher- Federgras hab ich schon an anderer stelle eingepflanzt😊 Linum perenne steht auf meiner Einkaufsliste, mit vielen anderen Stauden. Es gibt wirklich wahnsinnig viele geeignete Pflanzen. Ich schau mir immer gerne die Pflanzen in der Staudengärtnerei an. Manchmal muss ich mich dann umentscheiden!
      Lg Marina

      Gefällt 1 Person

  12. Liebe Marina,
    das sind traumhaft schöne Impressionen! Und deine bevorzugten Farben sind deutlich zu erkennen, aber genau das mag ich. Man erkennt, dass du eine eigene Handschrift hast.
    Liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt mir

  13. Da hast Du eine Menge geschafft Marina! Ein toller Garten!
    Mit meinem Kies oder Präriegarten bin ich auch noch immer glücklich – ich bekomme nur leider von Jahr zu Jahr mehr Schatten und muss stückweise umbauen. Aber so ist das – die Bäume geben schönen Raum und super Sichtschutz. Das ist eben auch wichtig.
    Freu mich schon drauf, wie es bei Dir weitergeht!
    Viele Grüße von Renate aus dem Geniesser-Garten

    Gefällt 1 Person

  14. Das ist ja bei Dir das reinste Schlaraffenland für Schmetterlinge und Bienen, liebe Marina!
    Ich finde es ganz toll, dass Du so bewußt darauf achtest, was Du Dir in den Garten holst.
    Das Spanische Gänseblümchen muß ich mir auch in den Garten holen. Aussäen erwünscht…
    Die Farbe der Tulpen ist wunderschön.
    Ich wünsch Dir eine gute Woche und sende liebe Grüße, Edith

    Gefällt mir

  15. Hallo liebe Marina,
    Sooo schön dein Kiesbeet, ich liebe die Dynamik in solchen Beeten, durch die Selbstaussaat entstehen ganz von alleine immer wieder neue überraschende Kombinationen und du hast auch eine farblich so harmonische und schöne Bepflanzung gewählt, ganz toll. Da bin ich mit dir gespannt , wie es im Frühling aussieht und was sich alles entwickelt hat.
    Ganz liebe Grüße Saskia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Vogelknipser

Ich bin oftmals mit meinem WOMO und meiner Kamera unterwegs zu den Naturschutzgebieten. Als Natur- und Tierliebhaber geht dabei nichts ohne meine Kamera. Besonders begeistert mich die Vogelwelt. Darum nannte ich meinen Blog ... Vogelknipser.

Bergblumengarten

Naturnahes Gärtnern in Franken

erfreulichkeiten

Just another WordPress.com site

Biene und Vogel

Eine Fotoseite zu Natur- und Umweltthemen

Gartenzauns Blog

Garten ❀ Natur ❀ Fotografie

pflanzart

vom Gestalten mit Pflanzen

Landgeflüster

Leben auf dem Lande, der Michelmann und ich

Garten - Träume und Räume

Zeitreise durch unser Gartenjahr

%d Bloggern gefällt das: